Dieses Wochenende viele zusätzliche reduzierte Artikel in unserem Onlineshop – stöbern lohnt sich!
Entdecken Sie auch unsere aktuellen Hersteller-Aktionen wie 20% Rabatt auf die Mags Sofas von Hay

Richard Lampert – Möbel mit Mehrwert

Top-Fakten

  • Unkonventionelle Entwürfe für zeitlose Einrichtungsstile

  • Möbel mit hohem Funktionalitätsanspruch

  • Design-Klassiker von Egon Eiermann und Herbert Hirche 

Filter

BE_ed_Icondesign_Sammlung_Vektoren_200124
BE_ed_Icondesign_Sammlung_Vektoren_200124
Paravent Raumteiler Richard Lampert

1.780,00 €*   1.602,00 €*

BE_ed_Icondesign_Sammlung_Vektoren_200124
Atelier Wandregal Richard Lampert

348,00 €*

konfigurierbar
Atelier Wandregal Richard Lampert

240,00 €*

konfigurierbar
Bank Ludwig Richard Lampert

778,00 €*

konfigurierbar
Barwagen Richard Lampert

590,00 €*

konfigurierbar
BE_ed_Icondesign_Sammlung_Vektoren_200124
Bazar Standgarderobe Richard Lampert-Basaltgrau

318,00 €*   286,20 €*

konfigurierbar
Big Tom Barhocker Richard Lampert

690,00 €*

konfigurierbar

Richard Lampert und die Eiermann-Entwürfe

Das in Stuttgart ansässige Unternehmen Richard Lampert stellt hochklassige Einrichtungsgegenstände für den Wohnbereich, aber auch für moderne Büroräume her. Die stilvollen Objekte bezeugen eine große Leidenschaft für zeitlose Formgebung und qualitative Materialien, was sie zu absoluten Bestsellern gemacht hat. Vor allem die Tische von Egon Eiermann, produziert in flexibel konfigurierbaren Varianten oder die ikonischen Möbelstücke von Herbert Hirche zählen zu den bekanntesten Produkten von Richard Lampert.

Die Geschichte von Richard Lampert

Zeitgenössische Möbel zu kreieren, die nicht nur elegant aussehen, sondern auch praktische Alltagstauglichkeit besitzen – mit diesem Gedanken gründete Richard Lampert in Stuttgart 1993 das nach ihm benannte Unternehmen. Von Beginn an lag der Fokus des Herstellers auf Design-Produkten, die industriell und auf nachhaltige Art und Weise gefertigt werden können. Diesem Anspruch ist es zu verdanken, dass Lampert 1995 die Lizenzen für die populären Tisch-Entwürfe von Egon Eiermann aus dem Jahre 1953 erwirbt und ihnen damit ein gebührendes Comeback in die Designwelt ermöglicht.

Doch es sind nicht nur die Entwürfe der alten Design-Pioniere wie Egon Eiermann oder Herbert Hirche, die für Richard Lampert interessant sind. Im Laufe der Zeit werden junge Talente damit beauftragt, ihre kreativen Ideen in die Realität umzusetzen und das Sortiment des Herstellers mit innovativen Einrichtungsgegenständen zu erweitern. Die ersten Auszeichnungen wie der Designpreis Deutschland oder der Interior Innovation Award lassen nicht lange auf sich warten und eröffnen Richard Lampert schließlich auch die Tür zu den internationalen Märkten.

Interessantes über Richard Lampert

  • Sowohl Egon Eiermann (*1904 in Neuendorf/Potsdam, †1970 in Baden-Baden) als auch Herbert Hirche (*1910 in Görlitz, †2002 in Heidelberg) zählten zeit ihres Lebens zu den bedeutendsten Architekten und Designern Deutschlands. So ist Eiermann z.B. für die Berliner Gedächtniskirche verantwortlich. Außerdem hatten Beide direkten Kontakt zur Bauhaus-Bewegung: Hirche lernte während seiner Tischlerlehre am Bauhaus in Dessau Kandinsky und Mies van der Rohe kennen und arbeitete später auch im Büro von Eiermann. Dieser traf später in den USA unter anderem auf Walter Gropius und Marcel Breuer.