Entdecken Sie unsere aktuellen Aktionen
Erhalten Sie aktuell zusätzliche 5% Rabatt im Warenkorb auf unsere Einzel- und Ausstellungsstücke

Wiener GTV Design – Einrichtungsklassiker aus Bugholz

Top-Fakten

  • Zeitlose Möbel aus gebogenem Holz und Wiener Stroh

  • Höchste Material- und Produktionsqualität

  • Stuhl-Klassiker von Michael Thonet wie z.B. das Modell N. 14 

Filter

N. 811 Stuhl Wiener GTV Design-Hell gebeizt

540,00 €*

Sofort lieferbar

konfigurierbar
Targa Lounge Sessel Wiener GTV Design

3.695,00 €*

Sofort lieferbar

BE_ed_Icondesign_Sammlung_Vektoren_200124
BE_ed_Icondesign_Sammlung_Vektoren_200124
Targa Lounge Sessel Wiener GTV Design EINZELSTÜCK

3.695,00 €*   2.995,00 €*

Sofort lieferbar

Wiener GTV Design – Michael Thonets Vermächtnis


Als traditionsreiches Unternehmen nimmt Wiener GTV Design einen ehrwürdigen Platz zwischen Vergangenheit und Moderne ein. Die legendären Bugholzmöbel mit ihren Elementen aus Wiener Geflecht sind zu zeitlosen Bestsellern geworden und sorgen bis heute dafür, dass der Hersteller großes internationales Ansehen genießt. GTV (Gebrüder Thonet Vienna) geht auf den deutsch-österreichischen Tischlermeister Michael Thonet zurück, der zu den bekanntesten Möbelherstellern des Industriezeitalters gezählt wird.

Die Geschichte von Wiener GTV Design

Der aus dem rheinländischen Boppard stammende Michael Thonet versuchte schon Anfang der 18. Jahrhunderts mit Hilfe von Wasserdampf Möbel aus Bugholz herzustellen. Doch letztendlich war es der österreichische Kanzler Metternich, der den Möbelpionier nach Österreich holte und ihm bei der Entwicklung der populären Stühle N. 1 oder N. 14 unterstützte. Das markante Geflecht, Wiener Stroh genannt, war von Anfang an ein wichtiger Bestandteil von Thonets Möbeln. Mit dem aufkommenden Erfolg übertrug er seinen Söhnen das Geschäft, die 1853 das Unternehmen Gebrüder Thonet gründeten. In den Folgejahren wurde etliche weitere Produktionsstätten in unterschiedlichen Ländern eröffnet. Die Bugholz-Stühle wurden weltbekannt.

Die beiden Weltkriege setzten dem Unternehmen stark zu. Nach 1945 entwickelten sich manche Standorte zu eigenen Unternehmen weiter. Michael Thonets Erben halfen der Marke in Österreich wieder auf die Beine und eröffneten 1962 in Friedberg ihre eigene Fabrik. 1976 wurde das Unternehmen umbenannt in Gebrüder Thonet Vienna (GTV). Seitdem versucht Wiener GTV Design Innovation und traditionelle Herstellung in Einklang zu bringen. So wurden die alten Produktionsverfahren Schritt für Schritt modernisiert. Doch die hochwertigen Materialien werden nicht nur für die Herstellung der altbewährten Klassiker verwendet – das Unternehmen engagiert kontinuierlich neue Design-Talente, die ihre kreativen Ideen dort umsetzen dürfen.

Interessantes über Wiener GTV Design

  • Der ikonische Stuhl N. 14 wurde allein in den Jahren zwischen 1850 und 1930 über 50 Millionen Mal gebaut und zählt damit bis heute nicht nur zu den bekanntesten, sondern auch zu den meistverkauften Einrichtungsgegenständen der Welt. Thonet forschte beinahe 20 Jahre daran, ehe es ihm gelang die Buchenholzleisten perfekt zu biegen – das erste, industriell fertigbare Möbelstück war geboren. Bis heute besteht der Bistrostuhl aus lediglich 6 Komponenten und ist in verschiedenen Varianten erhältlich.

Unsere Mission

Was Sie von uns erwarten können? Persönlichen, individuellen und leidenschaftlichen Service. Vom ersten Kontakt bis zur Lieferung Ihrer Bestellung. Lesen Sie hier mehr über unseren Anspruch an uns selbst.

Mehr erfahren